Herr Bundesverkehrsminister Andy Scheuer hat vorgeschlagen, die MwSt bei Bahntickets von 19% auf 7% zu senken.

Die Frage ist, was als Folge davon passiert. Da ich viele meiner Bahnfahrten beruflich mache, bekomme ich die MwSt als Vorsteuer vom Finanzamt zurück. Wenn die Bahn als Folge der MwSt-Senkung auf Fernfahrtickets die Preise um wenige Prozent senkt, zahle ich immer noch mehr als bisher.

Vielleicht senkt die Bahn die Endpreise auch nicht, sondern pumpt die gesparten 12% in das Loch am Stuttgarter Hauptbahnhof. Letzteres ist sogar nicht ganz unwahrscheinlich. Dann würden berufliche Fahrten durch die Senkung der MwSt sogar 12% teurer, da ich weniger Vorsteuer zurückbekomme!

Loch am Stuttgarter Hauptbahnhof

Auch, wenn viele Umweltverbände diese Senkung der MwSt schon lange fordern, weil die deutsche Steuer im europäischen Vergleich an der Spitze liegt: ich sehe dieses Vorhaben skeptisch.